Forum - Ö ü w e s i n n e r i s c h

Willkommen in unserem Forum - Ö ü w e s i n n e r i s c h!
Hier können Sie uns dabei helfen, ein Wörterbuch zu erstellen.


Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Ihre Einträge durch unseren Systembetreuer gelöscht werden, falls diese nicht zu dem Thema passen. Für Veranstaltungsanzeigen, Leserbriefe, o.ä. ist unser Forum daher nicht geeignet. Wir bitten um Verständnis.

 Eintrag hinzufügen
Seiten : 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 (6 Seiten)

R.Dill
rudolfdill.gmbh@gmx.de
Osi
09.02.2013 10:50:11
ämm,ömm,emm

Wann emm Öschermejdwoche die Fosenochdrömm is,dann is aa emm Babbe sei Geld all.Unn wanns ämm dann dreggich gead,hoadd mer sich ömm drei römm nouch änngenehmichd.Die Weisbiller honge jo wie die Wobbe onmer.Ää hadd sich jo mid ijmm Kostüm sou mid meim veköüzzd,mir huann eEäwichkääd onnenanner römmgezobbd.Unn wannde nijmmeh selwer hämmkömmsd?Für wos hoaddmer Freunde?Die hölfe ämm hämm.Ouffem Hämmwag dou hoadd dos in dammnosse Schnej rachd geschbräzzd,dou hoadd mer sich die Housebä noosgeschbröüzzd.Middem dreifoch grefdich donnernde Füäzzje.
 
>> Antworten <<


Anton Schäfer
camajo@netcologne.de
30.12.2012 11:21:41
Grüß Gott

Grüessd äüch Godd, iir lijewe Öüwesinner unn Öüwesinnere. Ejitz iss ess alde Joor ball vobai unn wii de Rudolf schue geschriiwe hoedd: dii Weld iss nije unnergange.Iich dangg äüch schüe, dass iir miir bai unsem Dialeggd-Wüedderbuech geholfe hobd, unn iich hoff nadüürlich, dass ess im nechsde Joor nouch besser waider geäd, damidd mer unsere "Mundart" aach füür dii Noochweld könne erhall.Iich wünsch äüch allminanner e glöüggseeliches näües Joor.Äüern Andon aus de Schuelgasse.
 
>> Antworten <<


R.Dill
rudolfdill.gmbh@gmx.de
Osi
23.12.2012 09:37:09
Säüzäüch

Servus minanner,wor ääner von Äüch ouffem Weldunnergang?Iich sänn gornijd hi,wor Säüwadder unnwanns wos döüchd brenge die souwisouWiederholunge.Früher dou hadd mir mei Namme en Schdumbere gawe"Mach diich oone,mach Säüfuadder."Iich hobb dann de Grumbensdömber voull gemochd.Wann die Grumben goar gedömbd woann,huann iich se dann middem Schdömber gläägegnörd.Innere Gelde sänn dann die Grumben mid Schroad unn Wasser vemöüscheld wunn.Da Brambes is dann middem Säüäämer in die Säüdröüg geschüdd wuann.Wann die Säü dann genungg Schbaag ouff de Ribbe hadde,huannse de Grozze rogrichd.Die huann sich zwoor als degeijche geschdäüberd,hoadd öwer nijss geholfekurz drauf woannse Schwoddemoochedääg.In de Hoffnung,dassdoos e gaadliches Weihnochdsdema wor,wünsch iich Äüch doos unn selles.
 
>> Antworten <<


Preisendörfer Gertrud
p.preisendoerfer
obersinn
28.10.2012 12:47:31
bauernregel

weils häüt nocht schue winder woer,issmer die alde bauernrechel eigefalle.schdead im winder nouch ess kuenn,iss im hirbst vegesse wuenn.
 
>> Antworten <<


R.Dill
rudolfdill.gmbh@gmx.de
Osi
26.10.2012 11:38:24
Öbbelsann

Die Öbbel woann zeiddich.Die Beeme hongge voul,ball wie die Dräüwel.Zuöäschd huann mer ömm die Beeme drömmrömm e wengg Bladz gemochd.Dann huann mer gebroche.Die Öbbel nadürlich. Sou sejchd mer,wann mer die Öbbel vürsichdich ropflöggeld.Die Essöbbel solle jo in Winder nei hall unn dou muaß mer se zoad behannel.Als Kinn huann mer als achemoal beim Auflase in en Abbel gbejsse.Es kannd öwer aach gesei,daß dar ödelich woar.Wanns Freidich woar huann mer dos dann gleich wieder ausgeschbäüdzd.Dou soll mer douch kää Flääsch ess. Es gidd öwer aach zwääbännede Mousdödel.Die brenge die Öbbel inne Mousdbress.Dou wann die Öbbel glägemöüscheld un dann innere Bress sou lang gegnörd bis de Soofd haus is.Dar Soofd kömmd dann in die Mousdfesser.Mousd wüäder vo elää.Unn wos mer aus Öbbel alles konn gemach.Öbbelskuche öder aach Öbbelsküchjen,Öbbelsbrei edzedera bebe. Mer konnse aach in die Broadröänn geschieeb.Die EVA hodd dou nouch ganz annen Dinge mid gemochd.Viel Frääd beim Öbbelesse unn all den annen Dinge.
 
>> Antworten <<


R.Dill
rudolfdill.gmbh@gmx.de
Osi
22.09.2012 09:28:15
Grumbensann

Als Kinn huann mer jo als middausse gemüässd zum Grumbenauflase.Dou sänn mer ouff de Gnie ömmenanner geröüdschd un huann die glänne Grumben in änn Kurb,für die Säü öder als Diechelhöübber für die Bäüere.Die grosse Grumben sänn innen annere Kurb komme zum Vekäffe.Mir huann dann als aach es Grummbensgräüdich zammgemochd un ogeschdeggd.On danne hässe halwervebrannde Grumben aus damm Fäüer hoadd siich sou mancher ganz schüe die Gusche vebrannd.E annere Geschichde is dos mid damm Grumbensgöüger.Wanns dou ouff die leddsd Grumben zugange iss huann dann die Lasweiwer ouff ämoal Griesch geduann."Dou guggd ,dou fliechder!"Gesijnn hoadden öwer kännmönsch.Es hoadden aach noush käner hör greawe.Ich glää dos is midd damm Grumbensgöüger wie middem Niggelaus.Mer muass hald dro glää.Löässd äüch die Quwellgrumben mid Madde öder aach em Drumm Wuasch guad schmegg.
 
>> Antworten <<


Anton Schäfer
camajo@netcologne.de
05.09.2012 14:35:48
Unsere Mundart

Grüess Godd, iir lijewe Öüwesinner unn Öüwesinnere, wii iich gehöed huenn iss om nechsde Samsdich "der Tag der Sprache". Wör doos nijed e guede Geleechehääd, wiider emoa in unser Wüerderbuech naizugugge unn zu üwerlejiche, woos äm nouch dezu aikönndgefall? Iich deäd miich fränn, wann mer fillaichd de ä öder de annere e Noochrichd deäd schejigge, damidd iich unser Broojeggd nouch waider konn verbesser.Schüenne Grüess in dii Haimaadvom Schäfers Andon.
 
>> Antworten <<


Preisendörfer Gertrud
p.preisendoerfer@gmx.de
Obersinn
20.08.2012 14:31:22
dialektlied

ein wort zu salatenlijmemäünzieszelood = feldsalatein altes wiegenlied von omahaje bobaje schlous göügerje doetes lejcht mer kää ääjenunn frejsd mer mei broed
 
>> Antworten <<


leonhard schaefer
schaefer.m@email.it
08.07.2012 17:08:59
fürschlooch

eitz plauder ich fürnam (so früher hochdeutsch):"Wenn ein Alter stirbt, verbrennt eine Bibliothek"dies stammt nicht von mir, sondern ist ein Senegalesisches Sprichwort.Ausser der Suche und dem Bewahren der Mundart, sollte man alte Leute interviewen, die MundartGESCHICHTEN oder Mundart und Geschichten beisteuern könnten.is dos en fürschloch un war meld sich freiwillich?
 
>> Antworten <<


leonhard schaefer
schaefer.m@email.it
san casciano v.p.
08.07.2012 17:01:59
huppe un pfäüffjen

mir is dos eigefalle:wie ich glä wor, sotz ich emoal mit meim Obba (Anton) om heckle; es woar Frühjoar.un dou hoatter e kurzes Stöück Zweich raus-ich gläb es woar e Weide un dar woar noos- un hoat sei Messer raus, de Zweich ömmer gedreert un mim Messer draufgehawe un debei gesunge:"Huppe huppe gei raus, gei mit mir ins Wirtshaus, breng en Schuppe Wei raus"un dann hoatter die Schole abgemocht un es Pfäüffje wor firtich.
 
>> Antworten <<


leonhard schaefer
schaefer.m@email.it
san casciano v.p.
08.07.2012 16:50:41
nouchemol hunsbrunser- rudolf

wenichstens äner wu geantwurt hoat- un gleich mit e geschichte.also, es wöer a äfocher gange:de hundbrunser is en eckstä wu die hun hiebrunseun war in die sinn brunst is a en hund!für dei greadividäd, rudolf, grichste minnestens en giandi 8wann iech es nexte moal komm)
 
>> Antworten <<


R.Dill
rudolfdill.gmbh@gmx.de
Osi
24.06.2012 16:49:00
Brunzer unn sou

Saludi Doddore,wann de Pius mid seine Küh e weng zu eng beim Hibeli ömms Egg römm is unn die Bfluichschläffe onnem Schdää henggegebliewe is dar wu dou in die Gasse neischdorred dann is dar Schdää en Hunnsbrunzer gewasd.Hunnsbrunzer hässd dar dasdewache,weil dou als die Gassebuawe (die Hunn)no ja hald !!Wann ich als murchends zum Diejne in die Kirche sänn,kannd mer doos gerich.Unn wann mir als Buawe sou olwer woann un sänn Allerheiliche nouch durch die Sinn gebodd dann hoadd uns dos kall Wasser die Oaschkarwe zammgezouche.Anneschdrömm hoadds dann fuanne gegnörd.No ja duo huann mer hald damm Ganze freie Laaf gelöässe.Die Feinheide arwede mer bei damm ogboudene Chianti nuoch raus.
 
>> Antworten <<


Seiten : 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 (6 Seiten)

Ansprechpartner

Markt Obersinn
Marktplatz 1
97791 Obersinn

Tel.: +49 (0) 9356 / 52 89
Mobil: +49 (0) 160 / 94 45 29 20
E-Mail: info@markt-obersinn.de